• Muttenshofen 9
  • 92283 Lauterhofen
  • Tel: 0 91 86 / 90 92 49
  • Mobil: 01 79 / 6 86 12 40

Tipps für den Sommer

Birnen

birneBirnen stellen klimatisch höhere Ansprüche, als Äpfel und brauchen bessere Bodenverhältnisse. So sollte der Boden tiefgründig und durchlässig sein und keinen Lehm in den oberen Bodenschichten enthalten. Hauseigentümer mit einem Garten bevorzugen die Busch- und Spindelform. Man sollte beachten, dass die Spur-Birnen ein Spalier brauchen. Birnen sind nicht in der Lage sich selbst zu bestäuben und brauchen deshalb immer die jeweils geeignete Nachbarssorte. Die Birnen werden ebenfalls von Krankheiten und Schädlingen geplagt, wie bei Äpfeln.

 

Engelstrompete

Engelstrompeten werden in einem großen Topf mit humusreicher und lockerer Erde angepflanzt. Sie kann im Sommer entweder im Garten eingegraben werden oder in einem Kübel auf dem Balkon gestellt werden. Engelstrompeten bevorzugen einen sonnigen Standort und möchten gut gewässert und wöchentlich gedüngt werden. Als Dünger eignen sich genauso Guano wie auch Hornmehl.

 

Hecken

heckeHecken bedürfen besonders in den ersten Jahren der Pflanzung, sowie bei trockenem Wetter regelmäßige Wässerung. Dies ist vor allem bei älteren Hecken in den trockenen Sommermonaten ein Muss. Immergrüne Hecken werden vor dem Anbruch des Winters noch einmal kräftig gegossen, um Trockenschäden im Winter vorzubeugen. Bei jung gepflanzten Hecken ist das Aufbringen einer Mulchschicht zur Regulierung des Wasserhaushalts angebracht. Durch abgeworfenes Laub und Nadeln regelt sich der Wasserhaushalt später selber.

 

 

Kübelpflanzen

Kübelpflanzen sollten in den Sommermonaten, von Mitte Mai bis Ende Oktober draußen stehen. Dafür sollte man einen möglichst sonnigen und warmen Platz ohne Zugluft auswählen. Kübelpflanzen sind vollkommen von der menschlichen Versorgung abhängig, deshalb sollten sie regelmäßig bewässert werden. Vor allem in den Sommermonaten sollte die täglich erfolgen, an besonders heißen Tagen morgens und abends. Als Gießwasser kann abgestandenes Leistungswasser oder Regenwasser verwendet werden. Die Düngung spielt ebenfalls eine wichtige Rolle und sollte von April bis Ende Juli alle 14 Tage in flüssiger Form erfolgen. Der Dünger enthält sowohl Stickstoff als auch Phosphat und Kalium, falls verfügbar sollte der Dünger, um Spurenelemente erweitert werden. Um die Kübelpflanze vor Krankheiten und Schädlingsbefall zu schützen sollte die Pflanze täglich kontrolliert werden.

 

Rosen – Sommerschnitt

Rosen werden im Sommer auf das oberste vollzählige Laubblatt (5 Blättchen) zurückgeschnitten, nachdem die Blüten der Rosen abgeblüht sind. Ab September wird nicht mehr geschnitten.

Zum Kontaktformular